DIY – How I pack my Christmas presents

*

na wie besteht es um Eure Weihnachtsstimmung? Da wir seit dem 2. Advent nun unseren Weihnachtsbaum gekauft, mit einer neuen Lichterkette bestückt und mit Fröbelsternen (einer silbernen Kugel, auf Wunsch eines kleinen Mannes) dekoriert haben, kann ich von mir sagen, dass mich Weihnachtsstimmung gepackt hat. Wenn es jetzt bis Weihnachten noch etwas schneit, dann wäre es perfekt. Also Daumen drücken…

Und was gehört noch zu Weihnachten? Genau die Geschenke und die wollen natürlich gebührend eingepackt werden. Also raun ans Werk.

Dieses Jahr habe ich mich, wie auch das Letzte, für eine sehr schlichte Variante entschieden. Dafür benötigt Ihr nur einfarbiges Einpackpapier, Washi-Tap, ein Geschenkband, selbstklebende Etiketten und kleine Holz – oder Filzweihnachtsdekorationsartikel. Am besten schaut Ihr Euch meine Variante an, welche Ihr natürlich nach Euren Vorlieben verändern könnt.

***

Was ich noch am Einpacken von Geschenken besonders mag, ist das ich meine Lettering skills etwas verbessern kann. Dabei habe ich nur Großbuchstaben verwendet, individuell mit einem Doppelstich verfeinert und ausgefüllt mit parallel Stichen. Es ist gar nicht so einfach, meine Vorgehensweise in die richtigen Worte zu verpacken. Aber ich denke, auf den Fotos ist meine Vorgehensweise sehr gut erkennbar :).

Nun wünsche ich Euch noch zwei wundervolle Adventswochen, mit jeder Menge selbstgebackenen Plätzchen, leckeren Lebkuchen, wärmenden Punsch.

Ahoi Stefanie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.