My Son’s Birthday Decoration

Ahoi liebe Leser,

Nun ist doch tatsächlich schon November und bei uns startet dieser immer mit einem besonderem Highlight, dem Geburtstag meines bzw. unseres kleinen Mannes. Ganze 6 Jahre begleitet uns dieser süße Schatz nun schon und ein Leben ohne ihn ist unvorstellbar. Daher gab es eine Dekoration ganz nach seinem Herzen.

Die Gestaltung stand im Zeichen von Lego, besonders die Reihe Lego-Ninjago hat es ihm angetan. Er liebt im Grunde alle Legofiguren dieser Serie, aber am meisten mag er Cole. Das klingt nach Nerdwissen meinerseits, aber das ist auch schon alles was ich weiß. Ansonsten bring ich die Figuren, die Namen und die Farben völlig durcheinander. Da spreche ich vielleicht auch einigen Mamas aus dem Herzen :).

Da ich ja nun wusste das Cole schwarz ist, lag mir die Idee auf der Hand. Meine erste Tat bestand darin, dass ich die Teller für den Frühstückstisch schmücken wollte. Da ich Tafelfolie liebe, habe ich daraus kleine schwarze Legofiguren ausgeschnitten und auf die Teller, sowie die Tassen geklebt.

Als nächstes habe ich meinem kleinen Mann, in einem unbeobachteten Moment, die schwarzen und weißen Legosteinen gemopst und auf der weißen Tischdecke verteilt. Dazu kamen dann noch, aus schwarzem Fotokarton, ausgeschnittene Legopiktogramme. Und da es ja immer noch ein Geburtstag für ein 6-jährigen Jungen war, gab es als farbliches Statement hellblaue Luftschlangen, passend zum Folienballon, und dem Geschenkpapier.

Und das war es eigentlich auch schon, schlicht und minimalistisch schön. Das wichtiges war sowieso, das die Augen meines kleinen Schatzes geleuchtet haben, als er am Morgen seinen gedeckten Tisch entdeckte. Und das ist doch immer noch das, was alles zählt. Anbei folgen nun ein paar Fotos.

***

Aber nicht nur bei der Tischdekoration durfte ich mich ausleben, nein auch bei der Gestaltung der Kindergeburtstagstüten. Wobei ich diese auch sehr simple gehalten habe. Dafür habe ich kleine braune Papiertüten gekauft und diese mit washi tape beklebt und den Namen des jeweiligen Kindes darauf geschrieben.

***

Und wie heißt es so schön: nach dem Geburtstag ist vor Weihnachten :). Hmmm also fleißig kreativ bleiben und die Muße im November nutzen, um im Dezember nicht im Stress zu enden. Sonst bleibt keine Gelegenheit, die beste Zeit des Jahres gemeinsam zu genießen.

Ahoi Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.