Herbstlicher Salat

*

es ist Sonntag und nach dem Mittagessen schieben wir eher eine ruhige Kugel. Denn wir sind noch in der glücklichen Lage, dass unser kleiner Mann einen Mittagsschlaf hält. Also nutzen wir oft die Gelegenheit uns selber einmal eine kurze Runde auf die Couch zu legen. Jedoch nicht heute, denn da möchte ich die Zeit nutzen, um einen neuen Blog Post zu schreiben. Doch bevor ich starte, werde ich mir fix einen Tee zubereiten, mich in meine Kuschelhose werfen und nicht zu vergessen, meine super warmen Weihnachtssocken anziehen.

Also bis gleich… Ja Ihr hattet richtig gelesen “Weihnachtssocken”, denn sie sind rot/weiß und den weißen Teil kann man nach unten klappen, so sehen sie haargenau wie die Stiefel des Weihnachtsmanns aus :). Aber genug von meinen Socken.

Gern möchte ich Euch meinen Herbstsalat vorstellen. Er ist simple, schnell zuzubereiten und kann variabel durch verschieden Zutaten verändert werden. Meiner bestand in diesem Fall aus einer Portion Feldsalat, Tomaten und Walnüssen. Das Besondere ist nun das Dressing. Dafür habe ich nach Gefühl Senf, Olivenöl, Ahornsirup miteinander vermischt. Diese Soße dann frisch über den Salat geben und fertig.

Noch etwas Baguette dazu fertig ist der perfekte Salat für den kuscheligen Herbst und er eignet sich auch prima als Beilage. Bei uns gab es an diesem Abend Spaghetti Carbonara. Ehrlich gesagt bereite ich sehr oft dieses Gericht zu, denn erstens (und das ist der wichtigste Punkt) liebt unser kleiner Mann diese Art der Zubereitung, zweitens (ebenfalls nicht unbedeutend) ist es ein Kinderspiel sie zu kochen und drittens habe ich die Zutaten in der Regel zu Hause. Drei Punkte die zu hundert Prozent perfekt zu unserer Familie passen.

Ich bereite unsere Spaghetti Carbonara folgendermaßen zu:

Zuerst werfe ich die Pasta in kochendes Wasser und während sie fein kochen, kommt der Speck in die Pfanne. Diesen kaufe ich jedoch bereits gewürfelt :). Wenn der Schinkenspeck brutzelt, mische ich die Eier (pro Person 1 Ei) mit dem geriebenen Parmesan und etwas Pfeffer. Mit Salz bin ich vorsichtig, da der Käse bereits sehr salzig schmeckt. Abschließend einfach die fertigen Nudeln zum Speck geben, mit der fertigen Eier-Parmesanmischung übergießen und servieren.

Also das ist die Art, wie ich unsere Spaghetti Carbonara koche, kein Hexenwerk und keine Zauberei.

Anbei folgen eine paar Fotos.

***

***

Lasst mir doch gern Euren Kommentar da, wie Ihr Euren Herbstsalat gestaltet.

Ahoi Stefanie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.